• Thom Prüst

Die wundertage

Durch die enormen Regengüsse im Süden der Niederlande, Deutschlands und Belgiens war das Wasser im Delta auf „Winterniveau“ gestiegen und natürlich sehr trüb geworden.


Ich hatte zwar meine Vorbehalte bezüglich der geplanten Guide-Tage im Voraus, aber jeder Tag übertraf meine kühnsten Erwartungen. Mit 5 Hechten (bis 98 cm), 15 Barsch (fast alle über 40) und nicht weniger als 68 Zander (mit vielen 60ern und 70ern und einer Spitze bis 86) war es einfach fantastisch zu angeln.





Amir kam, um auf Hecht zu fischen, wurde aber schnell von der Zander in Versuchung geführt. Und das mit Erfolg




Trotz meiner Zusicherungen, dass wir (sicher) aufs Wasser kommen könnten, hatten Jakob und Mellie Vorbehalte, den ganzen Weg aus der Schweiz zu reisen. Gut, dass sie gekommen sind..



Der letzte Tag mit Jakob und Jörg. Großer Fisch und ein Grand Slam für alle!